Parlamentarischer Ablauf
Ablauf drucken    Link zum Vorgang
Schlagwort: Resozialisierung
Titel: Gesetz über das Hamburgische Resozialisierungs- und Opferhilfegesetz und zur Änderung vollzugsrechtlicher Vorschriften
Kurzreferat: Optimierung der ambulanten und stationären Resozialisierung; Anspruch auf Erstellung eines Eingliederungsplans als Teil des Übergangsmanagements; Rückfallprävention; Vermeidung der Verbüßung von Ersatzfreiheitsstrafen; Ersetzen der "Weihnachtsamnestie" durch eine gesetzliche Entlassungsregelung; Kosten; zusätzliche Mittel für den Einsatz ehrenamtlicher Träger; Gesetz über das Hamburgische Resozialisierungs- und Opferhilfegesetz und zur Änderung vollzugsrechtlicher Vorschriften; Art. 1: Gesetz zur stationären und ambulanten Resozialisierung und zur Opferhilfe (Hamburgisches Resozialisierungs- und Opferhilfegesetz - HmbResOG); Art. 2: Änderung des Hamburgischen Strafvollzugsgesetzes, zuletzt geändert am 21.05.2013; Art. 3: Änderung des Hamburgischen Jugendstrafvollzugsgesetzes, zuletzt geändert am 21.05.2013; Art. 4: Änderung des Hamburgischen Sicherungsverwahrungsvollzugsgesetzes vom 21.05.2013; Art. 5: Änderung des Hamburgischen Untersuchungshaftvollzugsgesetzes, zuletzt geändert am 21.05.2013; Art. 6: Inkrafttreten
Vorgangsnummer: 21/11906
Vorgangsablauf:
  • • Gesetzentwurf Senat Drucksache 21/11906 06.02.2018, 42 S.
  • • Plenarberatung Plenarprotokoll 21/73 28.02.2018, S. 5493
  • • Beschluss: Überweisung an Ausschuss für Soziales, Arbeit und Integration, Ausschuss für Justiz und Datenschutz (federf.); (auf Antrag der SPD, CDU, GRÜNEN und FDP)
  • • Ausschuss für Justiz und Datenschutz Ausschussprotokoll 21/23 27.03.2018, 107 S.; (Seite 58)
  • • Ausschuss für Justiz und Datenschutz Ausschussprotokoll 21/25 01.06.2018, 59 S.; (Seite 4 - 59, Anhörung)
  • • Ausschuss für Soziales, Arbeit und Integration Ausschussprotokoll 21/29 01.06.2018, 59 S.; (Seite 4 - 59, Anhörung)
Beratungsstand: Beschluss: Überweisung an