Parlamentarischer Ablauf
Ablauf drucken    Link zum Vorgang
Schlagwort: Wohnungsbau
Titel: Vertrag für Hamburgs Stadtgrün: Siedlungsentwicklung ermöglichen – Naturqualität verbessern – Lebensqualität steigern. Maßnahmen zur Verbesserung von Hamburgs Grün – Verständigung mit den Initiatoren der Volksinitiative „Hamburgs Grün erhalten“
Kurzreferat: Anerkennung der Bedeutung von Naturschutzgebieten, Landschaftsschutzgebieten, Biotopverbünden und Grünanlagen für Naturschutz, Wasserhaushalt, Klima und Erholung sowie Anerkennung der Notwendigkeit weiteren Wohnungsbaus und weiterer Gewerbeflächen; u. a. dauerhafter Naturschutz für mindestens 10 Prozent der Landesfläche; Erhalt des derzeitigen Umfangs der Landschaftsschutzgebiete und der Biotopverbünde; Ausweisung von Ausgleichsflächen in räumlicher Nähe bei Flächeninanspruchnahme innerhalb des 2. Grünen Rings; Bewahrung des grünen Charakters der Stadt; ständige Verbesserung des Naturzustands; Vorlage eines Gesetzentwurfs zwecks Erweiterung des Vorkaufsrechts gem. § 66 Bundesnaturschutzgesetz auf Landschaftsschutzgebiete; Erfassung öffentlicher Grünflächen im Rahmen des Erhaltungsmanagements Grün; Einrichtung von Ranger-Stellen; Abschluss eines "Vertrags für Hamburgs Stadtgrün mit den Bezirken"; Berichterstattung
Vorgangsnummer: 21/16980
Vorgangsablauf:
  • • Antrag Dirk Kienscherf (SPD), Dr. Monika Schaal (SPD), Martina Koeppen (SPD), Ole Thorben Buschhüter (SPD), Ksenija Bekeris (SPD), Martina Friederichs (SPD), Dr. Anjes Tjarks (GRÜNE), Ulrike Sparr (GRÜNE), Olaf Duge (GRÜNE), Christiane Blömeke (GRÜNE), Mareike Engels (GRÜNE), Anna Gallina (GRÜNE), Farid Müller (GRÜNE) Drucksache 21/16980 24.04.2019, 13 S.
  • • Plenarberatung Plenarprotokoll 21/98 08.05.2019, S. 7598 - 7611
  • • debattiert
  • • Beschluss: Annahme; mehrheitlich mit den Stimmen der SPD, GRÜNEN und LINKEN gegen die Stimmen der CDU und AfD bei Enthaltung der FDP
  • • Ersuchen an Senat
Beratungsstand: Ersuchen an Senat