Parlamentarischer Ablauf
Ablauf drucken    Link zum Vorgang
Schlagwort: Untersuchungsausschuss
Titel: Einrichtung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) zur Klärung der Frage, warum der Hamburger Senat und die Hamburger Steuerverwaltung bereit waren, Steuern in Millionenhöhe mit Blick auf Cum-Ex-Geschäfte verjähren zu lassen und inwieweit es dabei zur Einflussnahme zugunsten der steuerpflichtigen Bank und zum Nachteil der Hamburgerinnen und Hamburger kam (PUA „Cum-ExSteuergeldaffäre“)
Kurzreferat: Einsetzung eines Untersuchungsausschusses mit 12 Mitgliedern (SPD-Fraktion 5, GRÜNE-Fraktion 3, CDU-Fraktion 2, Fraktion DIE LINKE 1 und AfD-Fraktion 1); Beschränkung der Mitgliederzahl des Ausschusses auf 12 aufgrund der sich verschärfenden Corona-Pandemie; Erweiterung der Mitgliederzahl auf 16 bei Möglichkeit der Tagung der Bürgerschaft unter regulären Bedingungen
Vorgangsnummer: 22/1762
Vorgangsablauf:
  • • Antrag Dennis Thering (CDU), Richard Seelmaecker (CDU), Dennis Gladiator (CDU), Dr. Anke Frieling (CDU), Prof. Dr. Götz Wiese (CDU), David Erkalp (CDU), Stephan Gamm (CDU), Eckard Graage (CDU), Andreas Grutzeck (CDU), Sandro Kappe (CDU), Ralf Niedmers (CDU), Silke Seif (CDU), Birgit Stöver (CDU), André Trepoll (CDU), Norbert Hackbusch (Fraktion DIE LINKE), David Stoop (Fraktion DIE LINKE), Sabine Boeddinghaus (Fraktion DIE LINKE), Deniz Celik (Fraktion DIE LINKE), Dr. Carola Ensslen (Fraktion DIE LINKE), Olga Fritzsche (Fraktion DIE LINKE), Stephan Jersch (Fraktion DIE LINKE), Metin Kaya (Fraktion DIE LINKE), Cansu Özdemir (Fraktion DIE LINKE), Dr. Stephanie Rose (Fraktion DIE LINKE), Heike Sudmann (Fraktion DIE LINKE), Insa Tietjen (Fraktion DIE LINKE), Mehmet Yildiz (Fraktion DIE LINKE), Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein (fraktionslos) Drucksache 22/1762 28.10.2020, 4 S.; (2. Neufassung); (dazu Antrag AfD Drs. 22/1917); (dazu Antrag SPD und GRÜNE Drs. 22/1924)
  • • Beschluss: Annahme; am 28.10.2020 einstimmig bei Enthaltung von SPD und GRÜNEN
Beratungsstand: Beschluss: Annahme